Antrag/Gutachten/Kosten

Für die Maßnahme der heilpädagogischen Frühförderung können die Eltern über die Interdisziplinäre Frühförderstelle einen Antrag stellen. Das ist auch im Rahmen der Offenen Beratung möglich. Die Eltern erhalten daraufhin eine Einladung zur Begutachtung im Gesundheitsamt.

Für die Maßnahme der Komplexleistung benötigen die Eltern eine Überweisung des Kinderarztes zur Früherkennungsstelle (FEST) am Sozialpädiatrischen Instituts (SPI). Auch dort erfolgt eine Diagnostik mit nachfolgendem Gutachten.

Die Gutachten entscheiden über die Notwendigkeit einer Frühfördermaßnahme, die auf Grundlage des SGB IX finanziert wird. Für die Familien ist die Maßnahme kostenfrei.