Frühförderung

Die frühen Lebensjahre sind die entscheidenden Jahre für die zukünftige Entwicklung der Kinder. Erfahrungen aus dieser Zeit bilden eine Grundlage dafür, wie sie sich in ihrer Umgebung orientieren, wie sie lernen und wie sie sich ihre Welt aneignen. Bei diesem Prozess brauchen einige Kinder eine besondere Unterstützung. Hierfür gibt es Frühförderung für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt.

Die Frühförderung gibt es

  • als reine heilpädagogische Förderung oder
  • als Komplexleistung (heilpädagogische Förderung und medizinisch-therapeutische Förderung)


Die Frühförderung findet statt in

  • der interdisziplinären Frühförderstelle (IFF)
  • in einer Kindertageseinrichtung (Kita/Krippe) oder
  • zu Hause 

Auffälligkeiten in der kindlichen Entwicklung können aus vielfältigen Gründen entstehen und sich beispielsweise in folgenden Bereichen zeigen:

Bewegung

  • beim Drehen, Sitzen, Krabbeln, Stehen, Laufen … 

Wahrnehmung

  • beim Hören, Sehen, Fühlen, Berühren und Gleichgewicht finden …

Sprache

  • beim Schlucken, Kauen, Lautieren und Sprechen …

Verhalten

  • beim Kontakt-, Spielverhalten und im sozial-emotionalen Verhalten (ängstlich, unruhig, zurückgezogen oder aggressiv sein) …

Wenn Sie unsicher sind, ob sich Ihr Kind altersentsprechend entwickeln  konnte oder kann, warten Sie nicht ab, sondern rufen Sie uns  an. Wir stehen Ihnen gern beratend  zur Seite.